Theatralisch-Musikalische Lesung «La Piazza»

Ein Abend à l’Italianità: Begleitet von einem himmlischen Aperò laden wir zur theatralisch-musikalischen Lesung «La Piazza» ein.

Informationen

Espressi, Gelati und viel Amore: Minò Tignonsini erzählt von seinen Erinnerungen und Fantasien an die «Piazza» in Italien. Das lyrische Werk lässt Zuhörer*innen in die Welt des Künstlers eintauchen und verspricht Spannung und Emotionen. Begleitet von «Chess’co» Saraceno an der Gitarre und am Gesang steht einem italenischen Abend nichts mehr im Wege. Faszinierend und mitfühlend verliert man (und frau) sich inmitten eines italienischen Dorfes und geniesst la Dolce Vita

Das in den Texten stets wiederkehrende «Himmelsaperò» rundet den italienischen Abend mit Antipasti und Häppchen ab. 

Daten
1. und 2. Oktober 2021

Zeitplan
17:30 Uhr: Türöffnung
18:45 Uhr (1. Oktober) / 18:15 Uhr (2. Oktober): Lesung
20:15 Uhr: Himmelsaperò
22 Uhr: Veranstaltungsende

Ort
Liebenau Weinstube
Franziskanerplatz 14
6003 Luzern

Preis
CHF 38.00/Ticket

COVID-19-Information
Bitte beachte, dass du zur Teilnahme an der Veranstaltung nachweisen musst, dass du geimpft, genesen oder negativ getestet bist.

Informationen

Espressi, Gelati und viel Amore: Minò Tignonsini erzählt von seinen Erinnerungen und Fantasien an die «Piazza» in Italien. Das lyrische Werk lässt Zuhörer*innen in die Welt des Künstlers eintauchen und verspricht Spannung und Emotionen. Begleitet von «Chess’co» Saraceno an der Gitarre und am Gesang steht einem italenischen Abend nichts mehr im Wege. Faszinierend und mitfühlend verliert man (und frau) sich inmitten eines italienischen Dorfes und geniesst la Dolce Vita

Das in den Texten stets wiederkehrende «Himmelsaperò» rundet den italienischen Abend mit Antipasti und Häppchen ab. 

Daten
1. und 2. Oktober 2021

Zeitplan
17:30 Uhr: Türöffnung
18:45 Uhr (1. Oktober) / 18:15 Uhr (2. Oktober): Lesung
20:15 Uhr: Himmelsaperò
22 Uhr: Veranstaltungsende

Ort
Liebenau Weinstube
Franziskanerplatz 14
6003 Luzern

Preis
CHF 38.00/Ticket

COVID-19-Information
Bitte beachte, dass du zur Teilnahme an der Veranstaltung nachweisen musst, dass du geimpft, genesen oder negativ getestet bist.

Über «Minò» Tignonsini

Mit bürgerlichem Namen Pietro Antonio Tignonsini, (Rufname Minò), geboren 1961 in Stans, wohnhaft und aufgewachsen in Beckenried, Nidwalden. Mino hat sowohl italienische als auch tschechische Wurzeln.

Minò hatte das Glück, sehr viele Reisen unternehmen zu können (beruflich als auch privat). Er lebte unter anderem in Italien, Afrika (Madagaskar), Südamerika (Argentinien in der Künstlerszene Buenos Aires) und Asien.

Sein Lebensmittelpunkt in der Schweiz war die Romandie in Estavayer-le-lac, wo er eine Familie gründete und 30 Jahre verbrachte. Bewusst kehrte er wieder in seine Wiege zurück, wie er ergänzt, zum «Bauchnabel der Schweiz».

Dies prägte seine Sichtweise und Einflüsse auf seine Kunst. Leitfäden seiner Werke sind, Reiseimpressionen und ein positiver, farbiger Energiefluss.

Über «Minò» Tignonsini

Mit bürgerlichem Namen Pietro Antonio Tignonsini, (Rufname Minò), geboren 1961 in Stans, wohnhaft und aufgewachsen in Beckenried, Nidwalden. Mino hat sowohl italienische als auch tschechische Wurzeln.

Minò hatte das Glück, sehr viele Reisen unternehmen zu können (beruflich als auch privat). Er lebte unter anderem in Italien, Afrika (Madagaskar), Südamerika (Argentinien in der Künstlerszene Buenos Aires) und Asien.

Sein Lebensmittelpunkt in der Schweiz war die Romandie in Estavayer-le-lac, wo er eine Familie gründete und 30 Jahre verbrachte. Bewusst kehrte er wieder in seine Wiege zurück, wie er ergänzt, zum «Bauchnabel der Schweiz».

Dies prägte seine Sichtweise und Einflüsse auf seine Kunst. Leitfäden seiner Werke sind, Reiseimpressionen und ein positiver, farbiger Energiefluss.

Über «Chess'co» Saraceno

Der Autor, Komponist und Performer «Chess’co» wurde 1972 in Rom geboren. Im Jahr 1978 zog er mit seiner Familie nach Genf, wo er sechs Jahre lang Klavierunterricht am Conservatoire de Musique nahm.

Seine klassische Ausbildung wurde jedoch schnell mit Songs und dem Geist des Rock’n’Roll vermischt: «Die erste Platte, die ich erhielt, war eine Live-Aufnahme von The King. Ich habe mich sofort in sie verliebt.»

Einige Jahre später schrieb er sich an der Ecole des Technologies Musicales in Genf ein, um seine musikalischen Kenntnisse zu vervollständigen und sein Gitarrenspiel zu verbessern. Er schloss sein Studium ab und trat in das «aktive Leben» ein.

Seine warme Stimme, mal sanft und sinnlich, mal kraftvoll und heiser, die er bei seinen Auftritten überall (Kneipen, Restaurants, Café-Konzerte…) entwickelte, verschaffte ihm einen guten Start in die Popularität und ermöglichte es ihm, für verschiedene Tonstudios und mit diversen Künstler*innen zusammenzuarbeiten.

Über «Chess'co» Saraceno

Der Autor, Komponist und Performer «Chess’co» wurde 1972 in Rom geboren. Im Jahr 1978 zog er mit seiner Familie nach Genf, wo er sechs Jahre lang Klavierunterricht am Conservatoire de Musique nahm.

Seine klassische Ausbildung wurde jedoch schnell mit Songs und dem Geist des Rock’n’Roll vermischt: «Die erste Platte, die ich erhielt, war eine Live-Aufnahme von The King. Ich habe mich sofort in sie verliebt.»

Einige Jahre später schrieb er sich an der Ecole des Technologies Musicales in Genf ein, um seine musikalischen Kenntnisse zu vervollständigen und sein Gitarrenspiel zu verbessern. Er schloss sein Studium ab und trat in das «aktive Leben» ein.

Seine warme Stimme, mal sanft und sinnlich, mal kraftvoll und heiser, die er bei seinen Auftritten überall (Kneipen, Restaurants, Café-Konzerte…) entwickelte, verschaffte ihm einen guten Start in die Popularität und ermöglichte es ihm, für verschiedene Tonstudios und mit diversen Künstler*innen zusammenzuarbeiten.

Liebenau Weinstube

Die gemütliche Wein- und Tapas-Bar am Franziskanerplatz lädt zum Verweilen ein. Die Lage, das grosse Weinangebot und die äusserst charmante Gastgeberschaft versprechen genüssliche Stunden im Herzen von Luzern.

Liebenau Weinstube
Franziskanerplatz 14
6003 Luzern

Liebenau Weinstube

Die gemütliche Wein- und Tapas-Bar am Franziskanerplatz lädt zum Verweilen ein. Die Lage, das grosse Weinangebot und die äusserst charmante Gastgeberschaft versprechen genüssliche Stunden im Herzen von Luzern.

Liebenau Weinstube
Franziskanerplatz 14
6003 Luzern

Chat beginnen
1
Hast du Fragen?
Hallo! Falls du Unterstützung benötigst, stehe ich dir jederzeit zur Verfügung. 👋